Gutzeit Trainer des Jahres 2008

Schleswig-Holstein hat gewählt

Einen klaren Favoriten für die in diesem Jahr von der Sportzeitung Nord Sport erstmals durchgeführte Wahl zu Schleswig-Holsteins Trainer des Jahres 2008 auszumachen, war schwer. Am Ende durfte im Storchennest gejubelt werden. Mit Thorsten Gutzeit (43) setzte sich ein Nachwuchs-Trainer durch, der im abgelaufenen Jahr sowohl mit der U23 (Verbandsliga-Meister) als auch den A-Junioren (Regionalliga-Tabellenführer) Spitzenleistungen ablieferte.

Gutzeit konnte sowohl bei den Lesern als auch bei der Jury aus 20 Mannschaftskapitänen, fünf Verbandsfunktionären und fünf

Nord-Sport-Journalisten punkten.

”Ich freue mich sehr für Thorsten Gutzeit”, kommentierte Vereins-Präsident Roland Reime die Wahl. ”Gutzeit ist ein überaus sympathischer und kompetenter Trainer, der im letzten Jahr mit seinen Mannschaften herzerfrischenden und modernen Fußball gezeigt hat.”

Thorsten Gutzeit freute sich am Sonntag über die tolle Nachricht. „Die jungen Spieler im Training und im Spiel noch dichter an ihre Grenzbereiche zu führen, um langfristig die Lücke zum Herrenbereich zu verkleinern, das sehe ich als echte Herausforderung an“, möchte Gutzeit mithelfen, Holstein dauerhaft nach vorn zu bringen.

Der A-Lizenz-Inhaber, der den Traum vom Profi-Fußball nie so ganz aus den Augen verloren hat, möchte noch etwas bewegen. „Und das als Kieler natürlich am liebsten bei Holstein“, sieht Gutzeit seine Aufgabe bei den Störchen als „echte Herzensangelegenheit“ an.

Nach der Wahl zur Fußballerin und zum Trainer des Jahres folgen in der kommenden Woche folgen noch die Ergebnisse bei der Wahl zum

Fußballer des Jahres. Auch hier stehen Spieler der KSV Holstein aussichtsreich im Rennen. Weitere Informationen zur Wahl und die genauen Abstimmungsergebnisse finden Sie in der Montagsausgabe der Nord Sport.

Die KSV Holstein gratuliert ihrem Trainer Thorsten Gutzeit herzlich zu seinem beachtlichen Erfolg!

Foto: Thorsten Gutzeit wurde von Lesern und Fachjury der Zeitung Nord Sport zum Trainer des Jahres 2008 gewählt.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter