Hallescher FC – Holstein U19 1:1 (0:0)

A-Junioren Bundesliga

In der Nachholpartie vom 17. Spieltag sammelten beide Teams einen wertvollen Zähler im Rennen um den Klassenverbleib und setzten sich zugleich etwas mehr von der Abstiegszone ab. Holstein hatte besonders in der ersten Halbzeit Probleme, den Aktionsradius der kleinen, wendigen HFC-Spieler zu beschränken. Zahlreiche Großchancen zeugten von keiner sattelfesten Defensive auf beiden Seiten.

„Das war aufgrund der Pokalspiele die vierte Partie innerhalb einer Woche. Natürlich war meine Mannschaft etwas müde“, erklärte Trainer Thorsten Gutzeit, der von einem „glücklichen, aber ganz wichtigen Remis“ seines Teams sprach. In einer turbulenten Schlussphase brachte Siefkes (86.) zunächst die Gastgeber in Führung. Doch Nath (88.) rettete den Kieler „Störchen“, nach Vorarbeit von Yazgan, zumindest einen Punkt. Gutzeit: „Wir hatten uns schon auf ein 0:0 eingestellt. Toll, dass wir noch einmal zurückgekommen sind.“

Hallescher FC: Tretropp – Kamm Al-Azzawe, Fiebiger, Schulze, Bukuru – Röder, Herrmann (87. Fiolka), Wagner, Mirza (55. Mast) – Pekdemir, Siefkes

Holstein Kiel: Emken – Poggenberg, Yazgan, Meyer – Ceynowa (88. Waschewski), Schröder (40. Dammann), Kurtaj (60. Melfsen), Gonda, Gyimah – Makome (60. Voss), Nath

Tore: 1:0 Siefkes (86.), 1:1 Nath (88.)

Schiedsrichter: Gavrilas (Bielefeld)

Zuschauer: 80

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter