Holstein U15 – Hamburger SV 2:2 (0:1)

C-Junioren Regionalliga Nord

Die Holstein U15 verabschiedete sich mit einer starken Partie am letzten Spieltag in die Sommerpause und trennte sich in Projensdorf vom Hamburger SV 2:2-Unentschieden. „Mein Team hat heute leidenschaftlich gekämpft und war dem Tabellenzweiten absolut ebenbürtig“, erklärte Trainer Oliver Wuttke.

Wader brachte die Gäste mit einem 20-Meter-Kracher in Führung (32.), aber mit der Einwechslung von Tim Schümann wurde das Kieler Spiel immer lebendiger. Wuttke: „Alle Spieler haben heute noch einmal Vollgas gegeben.“ Kevin Wagner sorgte dann mit einem Heber über HSV-Keeper Ralfs für das 1:1 (52.) und Rockefeller Konneh-Tanndoh erhöhte nach einer Schümann-Flanke vier Minuten später auf 2:1.

Nach dem Anschlusstreffer von Klaps mit einer Bogenlampe aus 18 Metern (61.), verpasste Schümann kurz vor dem Ende das Siegtor, als er frei vor dem gegnerischen Tor auftauchte. „Ich hatte das Training unter der Woche von vier auf zweimal reduziert. Das machte sich heute bemerkbar und somit war es für uns alle ein versöhnlicher Saisonabschluss“, freute sich Wuttke.

Holstein: Gutsmann – Baron, Schubert, von Diczelski, Jeß – Kaak (36. Schümann), Bauchrowitz (16. Acer), Syroka, Bellersen – Wagner (52. Konneh-Tanndoh), Bento (46. Griese)

Tore: 0:1 Wader (32.), 1:1 Wagner (52.), 2:1 Schümann (56.), 2:2 Klaps (61.)

Foto: Trainer Oliver Wuttke feierte einen versöhnlichen Saison-Abschluss mit seiner U15.

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter