Holstein U17 – SC Concordia 2:0 (1:0)

Einen wichtigen und vollkommen verdienten 2:0-Heimsieg feierte Holstein Kiel in der B-Jugend-Bundesliga gegen den SC Concordia Hamburg. Nach einem Schreckmoment in der zweiten Minute, als der Kieler Yannick Wolf nach einer Ecke für seinen bereits geschlagenen Keeper Dennis Emken auf der Torlinie klären musste, wachten die Gastgeber auf und kamen nach knapp zehn Minuten besser in die Partie. Dennis Voss bediente Emanuel Bento im Sturmzentrum halbhoch. Der Angreifer fackelte nicht lange und drosch den Ball per Dropkick in die kurze Ecke zum 1:0, das den „Jungstörchen“ zusätzlich Sicherheit verlieh. Danach bestimmten die Platzherren das Geschehen auf dem schwer zu bespielenden Rasen, doch Timo Nath (25., 39.) und Wolf (40.) verpassten es, noch vor der Pause auf 2:0 zu erhöhen. Auf der Gegenseite vergab Concorde Danijel Suntic freistehend per Kopf den möglichen Ausgleich (38.).

Nach dem Wechsel verwaltete die Heimelf zunächst die knappe Führung. Da auch die Hamburger in dieser Phase nicht viel für das Spiel taten, plätscherte selbiges bis zur 60. Minute dahin. „Wir haben gemerkt, dass von ,Cordi’ nichts kommt und die Entscheidung gesucht“, erklärte Holsteins Trainer Helmut Szpadzinski. Seine Elf ging vermehrt in die Offensive und wurde in der 72. Minute dafür belohnt. Die Gäste wehrten eine Kieler Ecke zu kurz und ins Zentrum ab, und Dennis Voss sorgte mit einem platzierten Flachschuss aus 16 Metern für das 2:0. „Danach haben wir unseren Stiefel runtergespielt“, fasste ein zufriedener Szpadzinski die Schlussphase zusammen.

Da der FC St. Pauli seine Partie gegen den VfL Wolfsburg mit 0:2 verlor, liegen die Kieler nur noch zwei Zähler hinter den Kiezkickern. In der kommenden Woche geht es für die „Jungstörche“ zum Tabellenvorletzten Hertha 03 Zehlendorf, St. Pauli – mit einem um 20 Treffer besseren Torverhältnis ausgestattet – ist bei Schlusslicht Concordia zu Gast. „Wir können nur unsere Hausaufgaben machen und in Berlin gewinnen. Das nehmen wir uns fest vor und hoffen natürlich auf einen Patzer von St. Pauli“, blickt Szpadzinski auf das Fernduell gegen den Abstieg voraus. (os)

Holstein Kiel: Emken – Poggenberg, Kirschner, Yazgan, Wick (73. Thiesen) – Gutzeit (79. Brown), Voss, Dose (55. Jürgensen), Wolf – Nath, Bento (80. Idrizi)

SC Concordia: Rohrbach – Sampaney (64. Ahmadi), Eckey, Schöttke, Häder (73. Acar) – Spiewak, Eken, Kummerfeld, Meyer – Scharkowski, Suntic (60. Sejdi)

Tore: 1:0 Bento (13.), 2:0 Voss (72.).

Schiedsrichter: Dittrich

Zuschauer: 150

Foto: Emanuel Bento und Tjark Gutzeit feiern den Führungstreffer zum 1:0

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter