Holstein U23 – Schleswig 06 6:0 (4:0)

Schleswig-Holstein-Liga

Nach den beiden enttäuschenden Resultaten gegen Büdelsdorf (1:2) und Heikendorf (2:2) landeten die Störche diesmal wieder einen deutlichen Sieg. Gegen Schleswig 06 hieß es am Ende verdientermaßen 6:0 (4:0). „Wir haben heute zielstrebig und schnell zum Tor gespielt – endlich auch wieder mit Erfolg. Schöne Tore herausgespielt, den Gegner schnell gebrochen und 80 Minuten konstant gut agiert, damit kann ich sehr zufrieden sein. Das war heute wichtig für uns und unser Selbstvertrauen”, freute sich KSV-Coach Torsten Fröhling über die Vorstellung seiner Störche, die dem Gegner während der gesamten Spielzeit nicht den Hauch einer Chance gelassen hatten.

Bereits nach 13 Minuten erzielte Florian Ziehmer per Aufsetzer aus 23 Metern die Führung. Nur zwei Minuten später der nächste Kieler Treffer. Matthias Hummel hatte sich im Mittelfeld das Leder erkämpft und Liga-Leihgabe Marco Stier auf der linken Außenbahn auf die Reise geschickt. Der Ex-Bayer zog das Leder gekonnt in den Strafraum und der aufgerückte Didier Webessie brauchte sechs Meter vor dem Gehäuse nur noch den Kopf hinzuhalten. In der 21. Minute machte es Stier dann selber und wuchtete das Leder im Anschluss an eine Ecke von Lukas Henke aus spitzem Winkel in die Maschen. Raphael Gertz traf in der 44. Minute nach Vorarbeit von Stier zum 4:0.

Nach der Pause konnte Holstein zwei weitere Treffer nachlegen und auch weiterhin das Geschehen kontrollieren. In der 57. Minute lenkte Didier Webessie einen verunglückten Schuss von Florian Ziehmer ins Schleswiger Gehäuse, neun Minuten vor dem Schlusspfiff machte Steffen Bruhn per Abstauber aus acht Metern das halbe Dutzend voll. Holstein hatte weitere Möglichkeiten, das Ergebnis in die Höhe zu treiben, doch im zweiten Durchgang fehlte ein ums andere Mal die Durchschlagskraft. Die Gäste aus Schleswig besaßen nur durch Jan Lauer (62./67.) nennenswerte Torchancen.

Holstein Kiel II: Dittmann – Hummel (75. Meshekrani), Henke, Hasse, Gutzeit – Camps, Bruns (58. Niemeyer), Ziehmer, Stier – Webessie (78. Bruhn), Gertz

Schleswig 06: Braun – P. Thomsen, Schmitz, Prato, J. Thomsen – Schelper (83. Zeh), Pieper (78. Otto), Woting, Walter – Erichsen, J. Lauer

Tore: 1:0 Ziehmer (13.), 2:0 Webessie (15.), 3:0 Stier (21.), 4:0 Gertz (44.), 5:0 Webessie (57.), 6:0 Bruhn (81.)

Schiedsrichter: Deeg (Segeberg)

Zuschauer: 150

Foto: Rassiger Zweikampf zwischen Schleswigs Patrick Thomsen und dem starken Marco Stier.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter