Holstein Woman – Lok Leipzig

2. Frauen-Bundesliga Nord

Ostermontag, 05.04.2010, 11.00 Uhr, Kilia-Platz, Hasseldieksdammer Weg 165, 24114 Kiel

Holstein Woman – Lok Leipzig

Das Hinspiel war eines der Highlights für Holstein Kiel in dieser Saison. Ein schon sicher verloren geglaubtes Spiel mutierte zu einem kleinen Wunder. Nach knapp 60 Minuten lag die Mannschaft von Guido Gehrke in Sachsen mit 1:4 zurück. Mit vier Tore in Folge durch Christina Krause passierte das schier Unmögliche.

Am Ostermontag benötigen die Holstein Woman erneut die notwendige Fortune, geht doch die als Aufstiegsaspirant gestartete Lokomotive aus Leipzig als Favorit ins Spiel. Mit dem neuen Trainer Jürgen Brauße – er löste den im Februar beurlaubten Sven Thoß ab – ist die Zielsetzung mit Platz drei korrigiert worden. Für Holstein zählt im Kampf um den Abstieg jeder Punkt. Einer gegen Leipzig wäre eine kleine Überraschung. Zurück im Gehrke-Team sind die gelbgesperrten Rachel Pashley und Kati Krohn. Mit Rachel Rinast wird dagegen ein Aktivposten in der Offensive fehlen. Holstein Kiel hat nach sieben Punkten aus drei Spielen 2010 nun wieder gute Karten, den Vertrag für die 2. Frauen-Bundesliga Nord um ein Jahr zu verlängern.

Hinspiel 5:4 für Holstein Kiel.

Bei schlechten Wetter- und Platzverhältnissen findet das Spiel eventuell auf dem Kunstrasen in Kiel-Projensdorf statt. Zeitnahe Informationen können Sie unserer Website entnehmen.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter