JFV Jung-Elstern – Holstein Kiel U19 1:0 (0:0)

A-Junioren Regionalliga Nord

Mit einer 0:1-Niederlage im Gepäck kehrte Regionalliga-Spitzenreiter Holstein Kiel vom Top-Spiel bei JFV Jung-Elstern an die Förde zurück. Das Tor des Tages erzielte Kristof Kurczynski in der 73. Minute.

Es war kein schönes Spiel, dass beide Mannschaften den Zuschauern boten. Aufgrund der verletzungsbedingten Ausfälle von Yannik Jakubowski, Fynn Gutzeit, Christoph Dammann, Karl-Christian Melfsen und Andrè Baatz stellte KSV-Coach Thorsten Gutzeit das System um, agierte gegen die Hamburger mit einer Dreierkette. Das klappte auch recht gut. Holstein ließ gegen die Platzherren, die zumeist mit langen Bällen zu Werke gingen, nur wenig zu. Allerdings fehlte der Kieler Offensive an diesem Tag die Durchschlagskraft. Torchancen waren absolute Mangelware. Die einzige Möglichkeit für die Gäste besaß Raphael Gertz (41.), der das Leder nach einem Diagonalpass von Thies Waschewski am Tor vorbei schob.

Holstein hatte sich für den zweiten Durchgang eine Menge vorgenommen, wollte den Dreier unbedingt mit nach Kiel nehmen. Doch der Schuss ging nach hinten los. Nach einem Ballverlust an der Strafraumgrenze hämmerte JFV-Goalgetter Kurczynski das Leder aus 18 Metern unter die Latte. Holstein-Keeper Bjarne-Lasse Horn war bei dem „Kracher“ machtlos. Kurz zuvor hatte Gramosz Kurtaj die Gästeführung aus kurzer Distanz verpasst, der Kieler scheiterte an Tom Pöhls im Hamburger Tor.

„Ein dummer Fehler brachte uns in Rückstand, allerdings war das Tor der Hamburger absolut sehenswert. Wir waren heute auch aufgrund unserer Verletztenmisere nicht in der Lage, entscheidend dagegen zu halten“, so der enttäuschte Kieler Trainer Gutzeit, der die nächsten beiden Wochen dazu nutzen will, um seine Mannschaft für den Saisonendspurt zu rüsten. Trotz der Niederlage rangieren die Jungstörche weiter unangefochten an der Spitze der Regionalliga.

Holstein Kiel: Horn – Kennedy (75. Wick), Henke, Meyer – Schwantes (30. Gamradt), Waschewski, Bertow (86. Dose), Gertz, Kurtaj – Raniewicz, Bruhn

Tor: 1:0 Kurczynski (73.)

Foto: U19-Coach Thorsten Gutzeit hatte vor der Partie in Hamburg Verletzungssorgen zu beklagen.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter