Pokal: Kilia Kiel – KSV Holstein 3:6 (2:3)

Die Kieler “Störche“ sind durch einen Arbeitssieg gegen starke Kilianer eine Pokalrunde weiter / Fotos im Bildarchiv !

“Die Gastgeber haben sich heute gut verkauft“, lobte KSV-Coach Frank Neubarth das Team des Verbandsligisten. Dabei spielte Kilia zudem ab der 41. Minute mit einem Mann weniger. Keeper Buhlmann foulte Dobry im eigenen Strafraum und wurde daraufhin des Platzes verwiesen.

Einen überragenden Auftritt zelebrierte das Kieler Talent Fin Bartels der stattlichen Kulisse auf dem Kilia Platz. Vier Tore erzielte er und wurde bei seiner Auswechslung in der 79. Minute gebührend von den Zuschauern gefeiert. “Fin hat seine zuletzt starken Leistungen heute mit Toren unterstrichen“, freute sich Neubarth.

KSV Holstein: Horn – Grieneisen, Molata, Rohwer, Schäper – Niedrig – Breitenreit, Mikolajczak (75. Spasskov), El Kasmi (46. Paulus) – Dobry, Bartels (79. Kazior)

Kilia: Buhrmann – Schmitz, Gottorf (64. Michalski), M. Dehner, T. Dehner – Schublowski, Meier, Schultz, Lauer – Witt (42. Schurborn), Hansen (70. Tinnemann)

Tore: 0:1 El Kasmi (4.), 0:2 Bartels (12.), 1:2 Hansen (16.), 2:2 Meier (33.), 2:3 Breitenreiter (42.) per Foulelfmeter, 3:3 Meier (52.), 3:4 Bartels (54.), 3:5 Bartels (69.), 3:6 Bartels (77.)

Zuschauer 822

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter