U23 Women beim Spitzenreiter

B-Juniorinnen Im SHFV-Halbfinale gegen FFC Oldesloe

Sonntag, 04.03.12, 15:00 Uhr //Ratekau 2 // Rosenstraße // 23626 Ratekau // SH-Liga

TSV Ratekau – U23 Holstein Women

Zum Auftakt des Jahres muss die U 23
der Holstein Women beim Tabellenführer aus Ratekau antreten. Das
Hinspiel ging unter anderem durch einen starken Auftritt von Ratekaus
Ex-Women Nicole Körner in einem spannenden Spiel mit 4:5 verloren.
„Gleich gegen den Ersten der Liga anzutreten ist natürlich kein
leichter Auftakt. Aber wir wollen ganz klar schnellstmöglich in das
obere Drittel der Tabelle aufrücken und müssen somit auch solche
Gegner schlagen und den ersten Dreier einfahren. Wir wollen unbedingt
einen Fehlstart wie zu Beginn der Saison vermeiden. Unser jetziger 8.
Tabellenplatz spiegelt nicht das wider, was das Leistungsvermögens
der Mannschaft hergibt“, ist sich Trainerin Svenja Nefen der
Aufgabe bewusst, „durch die Genesung in der ersten Mannschaft
werden wir sicherlich Unterstützung für unser Team bekommen, was
die leider nicht optimal gelaufene Wintervorbereitung ausgleichen
soll.“

Dabei kehrt Annika Bahr als Kapitänin und zuletzt ständige
Aushilfskraft in der ersten Mannschaft in die U 23 zurück und
kompensiert den urlaubsbedingten Ausfall von Selina Dittrich. Auch
Langzeitausfall Sabine Pürwitz darf am Sonntag auf ihr Comeback nach
fast einjähriger Pause hoffen. Stammkraft und Ersatzkapitänin Finja
Ewering dagegen muss wegen einer Bänderverletzung passen. Auch Pérez
Traulsen und Huss werden nicht zur Verfügung stehen, genau wie
Ymilse Ramirez-Mendez, die es im Winter zurück nach Paraguay zog.

Sonntag, 04.03.12, 15:00 Uhr // Hamburger Chaussee 79 // 24103 Kiel // Halbfinale B-Juniorinnen SH-Pokal

Holstein Kiel – FFC Oldesloe

Im Halbfinale des B-Juniorinnen SHFV
Landespokals wartet ausgerechnet der Dauerrivale vom FFC Oldesloe auf
den Nachwuchs von Holstein Kiel. Ein Kaltstart für alle
Beteiligten, denn weder Oldesloe noch die KSV haben bisher Spiele in
der Rückrunde bestritten, dennoch birgt das Duell egal zu welchem
Zeitpunkt der Saison immer Spannung.

Die Kieler müssen beim Vorhaben ins
Finale einzuziehen allerdings einige Ausfälle im Defensivbereich
verkraften. Während Rechtsverteidigerin Elena Kern verletzt fehlt,
kommt ein Einsatz auch für die nach einem Armbruch wieder voll im
Training stehende Innenverteidigerin Janne Wensien wohl noch zu früh.
Immerhin kann das Trainerteam pünktlich zum Rückrundenstart wieder
auf die lange verletzte Kapitänin Michaela Brandenburg und
Amerika-Rückererin Levke Walczak bauen, die gemeinsam mit ihrem Team
unbedingt ins Pokalfinale einziehen wollen.


Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter